Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /var/www/web110455/html/test/conf/config.php on line 9

Warning: session_start(): Cannot send session cookie - headers already sent by (output started at /var/www/web110455/html/test/conf/config.php:9) in /var/www/web110455/html/test/index.php on line 5

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/web110455/html/test/conf/config.php:9) in /var/www/web110455/html/test/index.php on line 5
Niko Faust
english
 
impressum
Any Of Both

Any Of Both is the music project of German singer/songwriter and producer David Schwager, formed in 2010. You can describe his music as melancholy Indie-Pop. David might tell you that it’s not or maybe add that he is also influenced by Progressive Rock.
David arranges, produces and records his music himself with the help of his friend and co-producer Niko Faust.
When you listen to it, you will be reminded sometimes of The Beatles and Genesis, as well as of Beck.

Dear Friend
Cloudless

Produced, recorded, mixed and arranged by David Schwager & Niko Faust

Drums - Claus Schulte
Bass - Philipp Gosch
Guitar - Chris Bauer
Keys - Niko Faust
Vocals, keys, guitar - David Schwager
Stefan Dettl

Bisher bekannt als Frontmann, Trompeter und Sänger der "europäischen Pop-Tanzband" LaBrassBanda, betritt Stefan Dettl nun Solopfade – und, wie gesagt, jetzt ist die Platte fertig. Kommt am 4. Februar 2011 auf Sony/RCA raus und heißt – fast möchte man sagen: heißt natürlich – ROCKSTAR. Weil, wenn der Dettl Stefan eine Rockplatte macht, dann heißt die ROCKSTAR. So einschichtig, wie das große Wort suggeriert, geht’s darauf aber beileibe nicht zu.
Dass bei Stefan Dettl auch solo Bairisch gesungen wird – und zwar so kompromisslos unverfälscht und mundartig sich in die Musik schmiegend, dass es mitunter wie eine völlig neue exotische Sprache klingt – ist dabei nicht Programm oder gar Masche, sondern einfach normal. Und auch ganz und gar kein Hinderungsgrund für ihn, als Wirkungsbereich einfach mal „die ganze Welt“ zu veranschlagen. Ja, jetzt lachen Sie. Aber wenn einer so viel drauf hat und sich so wenig scheißt wie der Dettl Stefan, dann ist tatsächlich alles möglich.

Mexican Gringo
Rockstar

Mix, Ko-Produktion und Keyboards - Niko Faust
Recording, Ko-Produktion - Willy Löster
Mastering - Alex Kloss für Time Tools

Stefan Dettl - Stimme, Gitarren, Trompete, Musik&Text, Produktion
Tobias Weber - Schlagzeug
Stefan Pfeiffer - Bass
Amery Fair

Ihr erstes Treffen, 2006, ein Sektempfang auf internationalem Parkett: Amery Fair erleben Boom und Übermut aus der Kaviarperspektive, als sie beschließen, dieses fahle Leben zu ertränken in Musik und Licht. Ihre Instrumente werden eingeflogen, aus den Achtzigern, so fangen sie an, wieder ganz unten. Einer schreibt Texte, denn er kennt diese Sätze, die irgendjemand singen muss, wenn der Schampus leer ist, aber der Tanzflur vakant. Zwischen gedämpften Gitarren und glitzernden Keys, Skeptizismus und Stroboskopen, schönen Männern und jungen Mädchen entsteht eine Spannung, die zunehmend gefährlich glänzt, bis es schließlich knallt: Aus den Trümmern einer Ära steigen jene empor, die wahre Werte schufen - neue Klänge, neue Liebe, Zweifel, Furor, Disziplin. Amery Fair jagen die letzte Süße in den schweren Wein - wer jetzt nicht zuhört, wird sie nie verstehen.

Tanz ums goldene Kalb
Bis zum jüngsten Tag

Produktion, Aufnahme und Mix – Niko Faust
Mastering – Jens Dreesen (Skyline Mastering)

Gesang & Bass - Steve Thierse, Gitarre - Jens Laga, Gitarre - Dennis Feiks, Schlagzeug - Stefan Becker, Keyboards - Nils Laga
Rolands Rumba

Wenn es die Zeit erlaubt, frönt Spitzenperkussionist Roland Peil (Fanta4, Till Brönner, Sarah Brightman etc. ) der Musik seiner zweiten Heimat Kuba. Dabei liebt er es mit seiner erlesenen Musikerschar auf tradtioneller Basis neue Wege zu erkunden. Viva la Revolución!

Amiki Miñongo
Danurys

Co-Produktion, Aufnahme und Mix - Niko Faust

Voc - Eduardo Duquesne, Keyb - Xaver Fischer, Bass - Krischan Frehse, Git - Bruno Müller, Tromb - Michael Theissing-Tegeler, Trumpet - Matthias Schriefl, Drums & Perc, Produktion - Roland Peil
Filmmusik & Sound Design FamilienSimulator

Ein einsamer Mann leiht eine FamilienSimulator-DVD aus, um seinen 50. Geburtstag mit einer virtuellen Familie zu verbringen. FH Dortmund 2007, 6 Minuten. Link zum Film

Musik und Sound Design verflechten sich zu einem surrealen Traum von familiärer Geborgenheit - mit bitterem Erwachen.

Arrival of the guests
Conversation
Dead
Closing Theme

Musik & Sound Design - Niko Faust

Film-Crew:
Regie & Buch - Maksym Kashevarov, Kamera - Danylo Cherkashenko, Licht - Gunar Peters, Björn Leonhard, Setdesign - Volodymyr Ovsepyan, Schnitt - David Dimartino
Filmmusik Who's afraid of Woody Allen?

Eine schwarz-weiße Hommage an die alten Woody-Allen-Filmen. Eine Tragikomödie über einen jungen Stadtneurotiker namens Max auf der ewigen Suche nach Liebe und neuer Filmstory…
Dieser Studentenfilm von 2005 ist 32 Minuten lang. An 22 Drehtagen wurde in 5 Städten gedreht: Dortmund, Bochum, Essen, Düsseldorf und Wuppertal. Über 60 Leute waren an den Dreharbeiten beteiligt. Link zum Film

Ohne-Kohle-Videofestival 2006 (Programm: "Die lange Nacht der Langfilme", Wien, Österreich)
Bo-Rossia 2006 (Kulturfest, Präsentation deutsch-russischer Kurzfilme, Bochum, Deutschland)
Cinema Fixx Kurzfilmwettbewerb 2007 (4. Runde, Deutschland)

It's a raggy waltz (Dave Brubeck)
Bossa for Max (Niko Faust)
Unsquare Dance (Dave Brubeck, arr.: Niko Faust)
Closing Theme (traditional, arr.: Niko Faust)

Musikproduktion, Aufnahme, Mischung, Komposition und/oder Arrangement - Niko Faust

Musiker:
Klarinette - Holger Werner, Piano - Itai Sobol, Gitarre - Matthias Kurth, Bass - Ole Muth, Schlagzeug - Raphael Becker-Foss

Film-Crew:
Regie & Buch - Maksym Kashevarov, Kamera - Bartek Klimas, Licht - Evgenij Dubnov, Schnitt - Bartek Klimas & Maksym Kashevarov, Ton und Mischung - Niko Faust